Aneinander vorbei

Mai 2019

Ein Minidrama.

ER und SIE sitzen nebeneinander auf dem Sofa. ER vertieft in seinen Instagram-Feed. SIE unbefriedigt umherklickend in den Untiefen von Zalando.

die-rubrik_aneinander_vorbei_screens.gif

SIE: Wie findest du eigentlich die Jeans, die ich anhabe? Die sitzen gut, nicht?

ER reisst den Blick bloss widerwillig vom Bildschirm los und schielt auf die prall verpackten Oberschenkel neben ihm.

ER (gedanklich):

SIE hat zugenommen, das kann man nicht bestreiten. Und die besagte Jeans, die bereits schon vor ein paar Monaten etwas straff sass, betont dies nicht unbedingt auf vorteilhafte Weise.

ER: Ja, klar. Deine schwarzen, weiten Stoffhosen aber genauso.

ER (gedanklich):
Vielleicht kann ich ihr ja so verklickern, dass es Vorteilhafteres gäbe für ihre Figur.

SIE (gedanklich):
Findet ER denn wirklich nicht, dass die Hose etwas zu eng ist? Aber wenn sie ihm ja gefällt, dann kann ich mir auch noch das schwarze Modell davon bestellen. Eng ist sie zwar allemal. Aber naja, wer schön sein will, muss eben leiden.

SIE: Schau hier, die Jeans gibts momentan zum halben Preis auch noch in schwarz. Die bestell ich mir also gleich mit – ich weiss doch, wie gern du figurbetonte Outfits magst.

die-rubrik_aneinander_vorbei_warenkorb.g

*Klick klick* – die Hose landet im Warenkorb. 

 

ER: Also bist du dir denn sicher? Bloss weil sie reduziert ist, musst du sie ja nicht gleich nochmals kaufen ...

 

SIE: Also findest du doch nicht, dass sie gut sitzt?

 

ER: Doch, klar ... ich mag doch deine Figur. Bloss gegen diesen unnötigen Massenkonsum hab ich was.

ER (gedanklich):
Wenns doch bloss das wäre.

SIE: Ach komm, ich hab bisher ja bloss zwei Paar Jeans, eine mehr wäre schon nicht schlecht. Die kann ich gleich nächste Woche für die Ferien miteinpacken.

ER (gedanklich):
Mir grausts jetzt schon vor dem Anblick.

SIE (gedanklich):
Mir grausts jetzt schon vor dem Schliessen des Knopfes.

SIE: Übrigens, hast du schon den Reiseführer durchgesehen, den ich dir hingelegt habe? Einige Wandertouren hab ich bereits markiert.

ER (gedanklich):
Ach, der Reiseführer. Den hatte ich bisher erfolgreich verdrängt. 7 Tage Südtirol – gut essen, Sonne tanken ... einander anschweigen. Was redet man bloss miteinander, wenn man eine ganze Woche lang aufeinander hockt?

ER: Bin noch nicht dazu gekommen, aber Wandern hört sich schon mal gut an.

ER (gedanklich):
Ich verfluche mich dafür, bei unserem Kennenlernen vom Wandern geschwärmt zu haben. Aber die Jungs meinten eben, das 
käme bei Frauen immer gut an.

SIE (gedanklich):
Wieso bloss scheint ER sich nicht auf die Ferien zu freuen? ER wollte doch schon lange mal wieder Wandern gehen.

SIE: Ja klar, wir haben ja noch ein bisschen Zeit. Oder vielleicht können uns ja auch die vom Hotel etwas empfehlen. Vielleicht nehme ich sogar ein paar Lektionen Tennis!

ER zuckt bloss mit den Schultern und widmet sich wieder den Instagram-Stories.

ER (gedanklich):
Tennis habe ich vor Jahren mal gespielt. Ist aber – abgesehen von weiblichen Gegnerinnen in knappen Tennisröcken und Sport-BHs – nichts für mich. Aber wenn SIE es mal ausprobieren möchte …

SIE (gedanklich):
ER erwähnte ja mal, dass er früher Tennis gespielt hatte. Wird ihm sicher gefallen, wenn ich die Grundlagen auch kann.

SIE: Oder wir fläzen uns einfach den ganzen Tag an den Pool!

ER (gedanklich):
Mir grausts jetzt schon vor dem
unerträglichen Schweigen nach
einem gemeinsamen,

ereignislosen Tag am Pool.

SIE (gedanklich):
Mir grausts jetzt schon davor, den Bikini anziehen zu müssen.

Die beiden schauen sich verkrampft lächelnd an. Etwas unbeholfen tätschelt ER ihren Oberschenkel und beginnt, sie zu küssen. Sie beide scheinen erleichtert über den Unterbruch.

ER (gedanklich):
So müssen wir wenigstens nicht mehr über die Ferien reden.

SIE (gedanklich):
So müssen wir wenigstens nicht mehr über die Ferien reden.

Seine Hand wandert langsam zwischen ihre Beine und zum Knopf ihrer Jeans.

ER (gedanklich):
So etwas kann doch nicht bequem sein!

SIE (gedanklich):
Endlich raus aus diesen Jeans!

Das Küssen wird leidenschaftlicher.

ER (gedanklich):
Die gemeinsamen Ferien sind doch nicht so ganz reizlos …

Die Kleider – unter anderem auch die Jeans – landen auf dem Boden.  ER und SIE liegen in Missionarsstellung aufeinander.

ER: Ist es so gut für dich?

SIE nickt bloss.

ER (gedanklich):
Schade, es gäbe Reizvolleres – aber wenn es ihr gefällt …

SIE (gedanklich):
So liegend sieht er wenigstens meine Problemzonen nicht. Ansonsten gäbe es schon reizvollere Stellungen.

Die Sofafedern beginnen langsam im Rhythmus zu quietschen. ER beginnt langsam
schwerer zu atmen.

ER: Ist es hier gut so?

SIE: Ja, genau da.

ER (gedanklich):
Wenn ich doch alles richtig mache, wieso kommt SIE dann nicht auch e-
e-
e-
-ndlich!

SIE (gedanklich):
ER ist zwar meilenweit davon entfernt. Doch sagen kann ich das nicht, sonst würde ER ja merken, dass ich seit Monaten nicht ehrlich war.

ER kommt. SIE täuscht den Orgasmus vor. Kurz darauf sitzen sie nackt nebeneinander auf dem Sofa.

ER (gedanklich):
Schon merkwürdig, wie plötzlich SIE doch immer kommt. Irgendwas scheine ich also doch richtig zu machen ...

SIE (gedanklich):
Ob ER wohl gemerkt hat, dass ich bloss vorgetäuscht habe?

Die beiden lächeln sich etwas verkrampft an. Langsam zieht SIE wieder ihre Hose an und schliesst mit Müh und Not den Knopf. SIE steht auf und holt den unberührten Reiseführer, der auf dem Tisch in der Mitte des Raumes liegt.

die-rubrik_aneinander_vorbei_reisefuehre

SIE (gedanklich):
Vielleicht reden wir doch besser einfach über die Ferien …

ER schaut ihr einen Moment nach.

ER (gedanklich):
Diese Hose kann doch einfach nicht bequem sein …

Fällt das reden schwer, dann gibt es ja glücklicherweise noch das Binge-Watching – da muss man auch wirklich nicht miteinander kommunizieren! (Höchstens, ob man noch eine weitere Folge schauen sollte.) Mein Tipp: Die Serie «Babylon Berlin» – die neusten Folgen der 3. Staffel jeweils zu sehen auf Sky. Oder vielleicht eben doch besser mal wieder eine Runde «Sex Education» mit der gleichnamigen Netflix-Serie? ;-)